Brüstung oder Geländer für Schwimmbad  -  wie ausführen?
BAU-Forum: Schwimmbad, Sauna, Wellness, Fitness

Brüstung oder Geländer für Schwimmbad  -  wie ausführen?

Mal gucken, ob ich hier in dem Ordner richtig bin. Also:
Wir haben ein leerstehendes, unbenutztes Schwimmbad (ca. 4x8 m) im Haus. Da uns immer wieder der Gedanke quält, das mal jemand oder etwas dort rein fallen könnte, würden wir gerne eine Brüstung anbringen. Aber kostengünstig sollte sie auch sein. Hat dazu jemand vielleicht Ideen?
Unsere Idee war eine Brüstung zu mauern und diese dann zu verfliesen. Vielleicht so 60-75 cm hoch auf eine Länge von ca. 7 m. Kann man die Steine einfach unten auf den vorhandenen Boden mauern? Und wie muss der obere Abschluss aussehen? Kann man da einfach mit einer normalen Steinreihe aufhören oder benötigt man dort eine U-Schale mit Eisen und Beton drin? Auf gut deutsch: wie bekomme ich die Wand zum halten, damit sie mir nicht ins Schwimmbad kippt?
  • Name:
  • Steffi
  1. Warum ...

    macht Ihr keinen doppelten Boden rein  -  sprich das Becken mit Holzbalkendecke abdecken. Keiner kann reinfallen, Ihr gewinnt Fläche und wenn noch eine Luke reinkommt, kann das Becken auch noch als Rumpelkammer herhalten.
    Zusätzliche versaut Ihr Euch nichts  -  wenn also mal der recitum ausbricht, wird nur der Boden abgebaut und Wasser eingelassen.
  2. Gute Idee, aber ...

    Gute Idee, aber wie sollen wir das machen? Das Becken ist 1,60 m tief. Und wo sollen wir die Decke (ich denke su meinst eine Spanplatte oder was ähnliches) auflegen?
  3. Nichts einfacher als das ...

    Entweder legt Ihr die Balken auf den beckenrand (da wo jetzt die Brüstung gemauert werden soll). Dann gibt es halt eine Stufe nach oben.
    Oder  -  wenn es bündig sein soll  -  Stiele (Stützen) ins Becken in passender Länge. Die dann aber gegen Kippen sichern! Auch unten!
  4. OK Ich denke, bündig geht nicht, da ich ...

    OK Ich denke, bündig geht nicht, da ich ungerne das Schwimmbad selbst antasten würde. Oben auflegen ... OK aber müsste man die Balken da dann nicht auch irgendwie fest machen, damit sie sich nicht verschieben, oder wäre das erledigt, wenn man oben dann Spanplatten oder was ähnliches drauf schraubt?
    Wäre das dann eigentlich auch begehbar? Wir würden dann nämlich doch gerne das ein oder andere da oben drauf "lagern". Sowas wie den Rasenmäher oder die Schubkarre oder mal nen Koffer.
  5. Bei richtiger Auslegung ...

    kein Problem. Ist wie eine Holzbalkendecke (wenn es richtig gemacht ist).
    Mal einen Zimmermann dazu befragen.

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen, Bilder etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten sollte der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden - wenn er sein Kennwort vergessen hat, kann er auch wiki oder schnell verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder schnell oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.

  

Diese Website benutzt Cookies und Werbung. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Nutzung zu. => Zur Datenschutzseite

OK